Douglas Costa (r.) war einer der auffälligsten Protagonisten bei einem Bundesliga-Eröffnungsspiel
Douglas Costa (r.) war einer der auffälligsten Protagonisten bei einem Bundesliga-Eröffnungsspiel © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/Imago

Zum Auftakt der 56. Bundesliga-Saison trifft Serienmeister Bayern München auf die TSG Hoffenheim. SPORT1 blickt zurück auf die bisherigen Eröffnungsspiele der Bundesliga.

von

Die Eröffnungsspiele der Bundesliga zum Durchklicken:

Die 56. Bundesliga-Saison wirft ihre Schatten voraus. Zum Auftakt empfängt Serienmeister Bayern München die TSG 1899 Hoffenheim (ab 20 Uhr im LIVETICKER).

Während die meisten Klubs erneut schon im Vorfeld die weiße Fahne vor dem Rekordmeister hissen, überraschte Julian Nagelsmann mit markigen Sprüchen. Hoffenheims Trainer träumt von der Meisterschaft.

"Wenn es Konkurrenz gibt, begrüße ich das. Dann müssen wir eben besser sein. Das kann uns nur helfen - auch in den internationalen Spielen", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac gelassen. Beim FC Bayern zählt nur die siebte Meisterschaft in Serie. Doch nach eher langweiligen Jahren bringt sich die Konkurrenz so langsam wieder in Stellung - auch wenn Nagelsmann kurz vor dem Topduell in der Allianz Arena seine forschen Meisteraussagen etwas relativierte.

"Ich habe nicht gesagt, wir werden Meister, sondern wir möchten es gerne probieren", sagte der 31-Jährige. Er finde das gut, meinte Kovac am Donnerstag. Es sei ja "nicht einfach, seine Meinung so direkt zu sagen. Das bekommt man gleich um die Ohren. Aber mir gefällt das. Es zeigt, wieviel Selbstvertrauen Julian hat - und wieviel Glauben in seine Mannschaft."

Doch auch Kovac glaubt nach sieben Wochen Vorbereitung am "D-Day", wie er den Start nannte, fest an seine Stars. "Es ist immer dasselbe am ersten Spieltag. Es weiß keiner so richtig, wo er steht. Aber ich bin überzeugt, dass die Mannschaft einen Toptag erwischen wird. Wir sind top vorbereitet", unterstrich der 46-Jährige, der bis auf den angeschlagenen Serge Gnabry aus dem Vollen schöpfen kann. Den Rekordmeister erwarte aber ein "sehr schwieriges Spiel. Wir müssen uns strecken, wir müssen unser Spiel durchdrücken, dominant spielen. Wenn wir das schaffen, werden wir gewinnen".

In der Vorbereitung überzeugte Hoffenheim Mannschaft und zeigte sich enorm treffsicher. Ob das auch beim Eröffnungsspiel klappt? Bislang ist der FC Bayern zu diesem Anlass noch ungeschlagen. SPORT1 blickt zurück auf die Auftaktspiele in die Saison.