Borussia Dortmund unterliegt im Test gegen den SSC Neapel klar
Borussia Dortmund unterliegt im Test gegen den SSC Neapel klar © Imago

Borussia Dortmund muss sich im Härtetest dem SSC Neapel mit Bayerns Ex-Coach Carlo Ancelotti geschlagen geben. Nur Maximilian Philipp trifft für den BVB.

von Sportinformationsdienst , Tobias Wiltschek

Borussia Dortmund hat rund zwei Wochen vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison noch Luft nach oben. Das Team von Trainer Lucien Favre verlor vor 13.382 Zuschauern im St. Galler Kybunpark 1:3 (0:2) gegen den italienischen Vizemeister SSC Neapel. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für den BVB erzielte Maximilian Philipp (65.). 

Für Dortmund war es im siebten Testspiel die erste Niederlage nach 90 Minuten. Der Champions-League-Teilnehmer wirkte etwas ausgelaugt und hatte vor allem mit dem schnellen Umschaltspiel der Neapolitaner Probleme. "Gegen so eine Mannschaft dürfen wir nicht träumen", sagte Favre nach dem Spiel. "Wenn wir den Ball verlieren, haben wir Probleme. Manchmal müssen wir einfacher spielen statt ins Risiko zu gehen."

Schmelzer-Fehler vor frühem Rückstand

Für die Mannschaft des früheren Bayern-Trainers Carlo Ancelotti trafen Arkadiusz Milik (7.) nach einem Abspielfehler von Marcel Schmelzer, Nikola Maksimovic (29.) nach einem Eckball und Jose Callejon (90.+1). Axel Witsel kam einen Tag nach seiner Verpflichtung noch nicht für Dortmund zum Einsatz.

Am Nachmittag hatte der BVB bereits ein im Vorfeld nicht angekündigtes Testspiel gegen den Schweizer Erstligisten FC Zürich mit 4:3 (2:2) gewonnen. Der 19 Jahre alte Angreifer Jacob Bruun Larsen erzielte dabei drei Treffer (11./54./74.), Marco Reus (23.) traf zum zwischenzeitlichen 2:1. Die Spieler, die gegen Zürich in der Startelf standen, kamen gegen Neapel nicht zum Einsatz.

Die Partie des BVB gegen Neapel zum Nachlesen im TICKER:

+++ Dortmund - Neapel 1:3, 90. Minute +++

Abpfiff! Borussia Dortmund verliert das Testspiel gegen den SSC Neapel mit 1:3. Nach dem 0:2-Pausenrückstand sorgte Philipp mit dem Anschluss noch einmal für Hoffnung. Doch Callejon besiegelte mit dem 3:1 in der Nachspielzeit die Niederlage des BVB.

+++ Dortmund - Neapel 1:3, 90. Minute +++

Das war's. Statt des Ausgleichs folgt noch das 3:1 für Neapel durch den völlig freistehenden Callejon.

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 89. Minute +++

War das schon die letze Chance für den BVB? Sancho setzt Pulisic auf der linken Seite in Szene. Der US-Amerikaner schließt sofort mit links ab, scheitert aber an Neapel-Schlussmann Karnezis.

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 86. Minute +++

Sebastian Rode kommt jetzt für Mahmoud Dahoud. Kann er jetzt noch etwas bewirken?

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 80. Minute +++

Zehn Minuten Zeit bleibt den Dortmundern noch, um zumindest noch ein Unentschieden zu erzielen.

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 76. Minute +++

Jetzt erst der erste Wechsel bei den Dortmundern. Für Kapitän Piszczek kommt U23-Akteur Herbert Bockhorn auf das Feld.

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 69. Minute +++

Bürki rettet für Borussia Dortmund. Neapel bleibt gefährlich. Der eingewechselte Insigne spielt Callejon frei. Der aber scheitert aus spitzem Winkel an Dortmunds Keeper.

+++ Dortmund - Neapel 1:2, 65. Minute +++

Das Anschlusstor für den BVB! Der Schuss von Pulisic wird von einem Gegner abgefälscht und fällt Maximilian Philipp vor die Füße. Der Stürmer nutzt die unverhoffte Chance eiskalt und versenkt den Ball im Netz.

+++ Dortmund - Neapel 0:2, 60. Minute +++

Eine Stunde ist gespielt. Während die BVB-Fans jetzt ihr Team lautstark unterstützen, machen die Spieler doch mittlerweile einen recht müden Eindruck. Vielleicht sollte Fravre jetzt mal wechseln, um frischen Wind ins Spiel zu bringen.

+++ Dortmund - Neapel 0:2, 53. Minute +++

Noch sieht es nicht danach aus, als ob Dortmund eine Aufholjagd starten kann. Aggressiver präsentiert sich in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte der SSC Neapel.

+++ Dortmund - Neapel 0:2, 46. Minute +++

Es geht weiter in St. Gallen. Die Dortmunder müssen einem Zwei-Tore-Rückstand hinterher laufen. Trainer Favre vertraut erst einmal weiter auf seine Startelf und nimmt keine Wechsel vor. 

+++ Dortmund - Neapel 0:2, 45. Minute +++

Halbzeitpause in St. Gallen. Borussia Dortmund liegt gegen den SSC Neapel mit 0:2 zurück. Die Torschützen für das Team von Bayerns Ex-Trainer Carlo Ancelotti waren Milik und Maksimovic. Dortmund ist nicht schlechter als der Gegner. Aber erstens nutzt der BVB seine Chancen nicht, und zweitens ist er in der Abwehr zu fehleranfällig.

+++ Dortmund - Neapel 0:2, 29. Minute +++

Der BVB drängt auf den Ausgleich - und kassiert den zweiten Gegentreffer. Nach einem Eckball von rechts ist die Hintermannschaft überhaupt nicht sortiert, und Maksimovic drückt die Kugel unbedrängt ins Netz. Diallo macht da keine gute Figur.

+++ Dortmund - Neapel 0:1, 27. Minute +++

Dortmund kommt dem Ausgleich näher. Wieder kommt der BVB über rechts. Die Hereingabe erreicht Philipp. Der legt sich den Ball auf den rechten Fuß, scheitert aber am gut reagierenden Napoli-Keeper Karnezis.

+++ Dortmund - Neapel 0:1, 20. Minute +++

Marcel Schmelzer versucht es bei einem Freistoß aus 20 Metern mit einem Schlenzer mit links. Der Ball dreht sich knapp über das rechte Kreuzeck hinweg.

+++ Dortmund - Neapel 0:1, 13. Minute +++

Latte! Mahmoud Dahoud tankt sich durchs Mittelfeld und schließt von der Strafraumgrenze ab. Die Kugel klatscht aber gegen die Oberkante der Latte.

+++ Dortmund - Neapel 0:1, 7. Minute +++

Kalte Dusche für die Dortmunder. Marcel Schmelzer mit einem Fehlpass auf der linken Seite. Der Ball kommt zu Milik. Der läuft noch ein paar Meter mit dem Ball und schießt ihn dann mit links aus 20 Metern ins linke Eck. Schönes Tor!

+++ Dortmund - Neapel 0:0, 6. Minute +++

Erster viel versprechender Angriff des BVB: Piszczek passt von rechts scharf in die Mitte, wo Pulisic den Ball annehmen kann, das Tor aber knapp verfehlt.

+++ Dortmund - Neapel 0:0, 1. Minute +++

Der Ball rollt im Stadion von St. Gallen. Der BVB hat Anstoß.

+++ Sieg im Test gegen Zürich +++

Schon heute Vormittag haben die Dortmunder ein Testspiel gegen den FC Zürich bestritten und mit 4:3 (2:2) gewonnen. Im Trainingslager in Bad Ragaz war Youngster Jakob Bruun Larsen mit drei Toren der Matchwinner. Zudem traf der neue BVB-Kapitän Marco Reus.

Der Test fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weil die Sportanlage "Ri Au" nicht über die benötigte Infrastruktur für die Austragung eines internationalen Testspiels verfügt.

+++ Götze in der Startelf +++

BVB-Trainer Lucien Favre vertraut im Mittlefeld zunächst auf Mario Götze und Nuri Sahin. Im Sturm kommen Maximilian Philipp und Christian Pulisic zum Einsatz. Kapitän ist in Abwesenheit von Marco Reus der Pole Lukasz Piszczek. Reus, der schon gegen Zürich gespielt hat, wird gegen Neapel nicht eingesetzt.

+++ Witsel noch nicht dabei +++

Der Wechsel des belgischen Nationalspielers Axel Witsel zum BVB ist nahezu perfekt. Am Montagnachmittag traf der 29-Jährige im Trainingslager in Bad Ragaz ein. Ein Einsatz Witsels gegen den Zweiten der vergangenen Saison in der Serie A ist aber ausgeschlossen.

+++ Ancelotti kommt für Sarri +++

Prominentester Neuzugang der Neapolitaner ist der Trainer. Carlo Ancelotti löste Maurizio Sarri, der jetzt beim FC Chelsea das Sagen hat, ab. Der ehemalige Trainer des FC Bayern hat vor dem Saisonstart am 18. August bei Lazio Rom mit seinem Team noch viel Arbeit vor sich. Das letzte Testspiel gegen den FC Liverpool ging mit 0:5 verloren.

Mit Fabian Ruiz (Betis Sevilla), Simone Verdi (FC Bologna) und Torwart Alex Meret (Udinese Calcio) stehen drei millionenschwere Neuzugänge im Kader des SSC. Prominentester Abgang ist der Brasilianer Jorginho, der für 57 Millionen Euro zum FC Chelsea wechselte.