Lesedauer: 2 Minuten

Claudio Pizarro erhält bei seinem fünften Engagement bei Werder Bremen erneut eine neue Rückennummer. Die Zahl ist überraschend, steht aber symbolisch für die Rückkehr.

Anzeige

Werder Bremen hat am Wochenende mit der erneuten Verpflichtung von Claudio Pizarro überrascht. Nun gaben die Norddeutschen auch die Trikotnummer bekannt, mit der der 39-jährige Peruaner in der anstehenden Bundesliga-Spielzeit auflaufen wird.

"Er begann mit der 10, dann war es die 24 und beim letzten Mal die 14. In der kommenden Saison wird Pizarro mit der Rückennummer 4 auflaufen", schrieb Werder in den sozialen Medien.

Anzeige

Pizarro: Rückennummer hat Symbolik

"Es zeigt auch, wie oft er zu Werder zurückgekehrt ist".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Pizarro spielte erstmals 2000 an der Weser und kehrte 2008, 2009, 2015 und nun in diesem Sommer überraschend zurück nach Bremen.

Seinen ersten Einsatz im grünen Trikot soll der Stürmer bereits am Montag im Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten VVV Venlo (18.30 Uhr LIVESCORES) haben. "Er wird zehn bis 15 Minuten spielen", kündigte Trainer Florian Kohfeldt an.