Borussia Moenchengladbach v Sport-Club Freiburg - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach testet gegen den FC Ingolstadt © Getty Images

Am Sonntag testen vier Bundesligisten ihre Form. Stuttgart und Bremen haben es mit internationalen Teams zu tun. Schalke und Gladbach testen gegen Zweitliga-Klubs.

Die Vorbereitungen der Bundesligisten sind in vollem Gange. Am Sonntag testen vier Teams ihre Form.

Die Testspiele am Sonntag im Überblick:

14.30 Uhr: VfB Stuttgart - SD Eibar/Spanien in Heimstetten 2:1 (1:1)
14.30 Uhr: FC Groningen/Niederlande - Werder Bremen 0:0 (0:0)
15.00 Uhr: Erzgebirge Aue - Schalke 04 1:0 (0:0)
17.00 Uhr: Borussia Mönchengladbach - FC Ingolstadt in Herzogenaurach 0:1 (0:0)

+++ Gladbach verliert +++

Schluss! Die Borussia kassiert gegen Ingolstadt eine knappe 0:1-Niederlage.

+++ Gladbach kassiert Gegentor +++

Der FC Ingolstadt geht durch Robert Leipertz gegen Gladbach in Führung.

+++ Mit 0:0 in die Pause +++

Mönchengladbach und Ingolstadt verabschieden sich torlos in die Halbzeitpause.

+++ Elvedi verletzt +++

Nico Elvedi muss in der 37. Minute verletzt vom Platz. Für ihn kommt Florian Mayer auf Seiten Gladbachs.

+++ Trinkpause +++

Dank schwül-heißen Temperaturen gibt es nach 25 Minuten eine kurze Trinkpause für die Teams.

+++ Gladbach mit Chance +++

Gladbach mit Doppelchance: Ginter und Plea preschen nach vorne, doch Ingolstadt stoppt die Abschüsse.

+++ Anstoß in Herzogenaurach +++

Borussia Mönchengladbach gastiert in Bayern. Für Ingolstadt ist es der letzte Test der Vorbereitung.

+++ Aue gewinnt gegen Schalke +++

Erzgebirge Aue bringt den Vorsprung über die Zeit und siegt dank eines Elfmeters mit 1:0.

+++ Schalke schwächelt +++

Vom Bundesligisten ist in der Partie wenig zu sehen, Aue dominiert den Ballbesitz. Fünf Minuten haben die Schalker noch Zeit.

+++ Gladbach präsentiert Startelf +++

Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff gegen Ingolstadt.

+++ Elfmeter in Aue +++

Souverän macht Robert Herrmann den Foulelfer für Aue rein (76.). Schalke liegt gegen den Zweitligisten zurück.

+++ Zuschauerzahl +++

15.250 Fans verfolgen das Spiel Erzgebirge Aue gegen Schalke 04 im Stadion, berichtet Aue auf Twitter.

+++ Stuttgart siegt +++

Der VfB setzt sich mit einem 2:1 gegen den SD Eibar durch. Torschützen sind Erik Thommy (24.) und Daniel Didavi (56.).

+++ Sane debüttiert für Schalke +++

+++ Nullnummer bei Werder +++

Werder Bremen und der FC Groningen trennen sich enttäuschen mit einem 0:0-Unentschieden.

+++ Schalke mit neuer Elf in die 2. Halbzeit +++

+++ Torlos in Aue +++

Der Zweitligist hält gegen Schalke wacker mit. Mit einem 0:0 gehen die beiden Teams in die Halbzeit.

+++ Didavi trifft vom Punkt +++

Stuttgart liegt dank eines verwandelten Strafstoßes wieder vorne. Didavi bleibt trotz der hohen Temperaturen vom Punkt eiskalt und verwandelt zum 2:1.

+++ Pause in Heimstetten +++

Nach 45 Minuten in der Gluthitze von Heimstetten steht es zwischen Stuttgart und Eibar 1:1.

+++ Halbzeit in Groningen +++

Ohne Tore gehen der FC Groningen und Werder Bremen in die Halbzeitpause.

+++ Eibar gleicht gegen VfB aus +++

Lange hat die Führung der Schwaben nicht gehalten. Sergi Enrich köpft zum 1:1 ein.

+++ Anpfiff in Aue +++

Auch in Aue geht es jetzt los. Der FC Schalke testet heute beim FC Erzgebirge.

+++ Stuttgart in Führung +++

Nach schöner Einzelleistung von Erik Thommy liegt der VfB Stuttgart gegen Eibar in Führung. Aus halblinker Position trifft der frühere Augsburger zum 1:0.

+++ Viele Werder-Fans in Groningen +++

Auf der Tribüne ist die Stimmung hervorragend. Auf dem Platz suchen die beiden Teams noch nach einer Lücke. Echte Torchancen gab es noch nicht.

+++ Schalke mit Uth und Burgstaller +++

Mit einer Doppelspitze gehen die Knappen in den Test bei Erzgebirge Aue.

+++ Stuttgarts Aufstellung gegen Eibar +++

+++ Das ist Werders Startelf +++

+++ Werder holt Pizarro zurück +++

Schon vor dem Test gegen Groningen wartet Werder Bremen mit einer überraschenden Meldung auf: Claudio Pizarro kehrt erneut an die Weser zurück

+++ Schalke ohne Höwedes ins Trainingslager +++

Die Knappen haben ihr Trainingslager im österreichischen Mittersill bezogen. Nicht dabei ist Benedikt Höwedes, der offenbar vor einem Wechsel nach Russland steht.