Friedhelm Funkel, Trainer des Bundesliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf, will mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt schaffen
Friedhelm Funkel, Trainer des Bundesliga-Aufsteigers Fortuna Düsseldorf, will mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt schaffen © Getty Images

Trainer Friedhelm Funkel gibt die Marschroute bei Fortuna Düsseldorf für das große Ziel "Klassenerhalt" vor. Er will "eklig" und "unangenehm" spielen.

Bei Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf ist Fans und Verantwortlichen klar, dass eine sehr schwere Saison bevorsteht. Der Klassenerhalt wäre für die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel ein Erfolg.

Funkel will mit sich mit seiner Mannschaft allerdings keineswegs einfach so geschlagen geben. Als "ekliger Gegner" möchte den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga schaffen. "Wir dürfen nicht in Ehrfurcht erstarren", sagte der 64-Jährige im kicker-Interview.

"Wir wollen ein ekliger Gegner sein, nicht unfair, aber sperrig, aggressiv, unangenehm zu spielen." Dazu müsse der Außenseiter gegen die finanziell besser aufgestellte Konkurrenz "mehr investieren, mehr laufen, nicht zu respektvoll" sein.

Dass bei der Rückkehr ins Oberhaus auch sportlich schwere Zeiten die Euphorie der Rheinländer dämpfen könnten, ist Funkel bewusst: "Wir gehen demütig an die Sache ran. Wir machen uns nicht kleiner, als wir sind, aber wir sind darauf eingestellt, dass es weniger Erfolge geben wird als im letzten Jahr."

---

Lesen Sie auch:

- Hoeneß vs. Özil: "Alibi-Kicker, der seit Jahren Dreck spielt"