BVB-Star Mario Götze trauert der WM 2018 nicht lange nach
BVB-Star Mario Götze trauert der WM 2018 nicht lange nach © Getty Images

Borussia Dortmunds Mario Götze spricht auf der USA-Reise des BVB über seine Nicht-Nominierung für die WM in Russland und das frühe deutsche Vorrunden-Aus.

Bislang hat sich Mario Götze zu seiner Nicht-Nominierung bei der WM in Russland sehr bedeckt gehalten.

Auf der Pressekonferenz vor der Partie im International Champions Cup gegen Manchester City (Sa., 13.30 Uhr in der Erstausstrahlung im TV auf SPORT1) weicht der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund der Frage zumindest nicht komplett aus:

"Jeder, der schon einmal bei einem Turnier dabei war, möchte wieder dabei sein". Eine Weltmeisterschaft sei "ein besonderer Wettbewerb".

Mario Götze blickt nach vorne

Irgendwann hat sich die Enttäuschung bei Götze in positive Energie umgewandelt.

"Ich bin ein Mensch, der immer versucht, das Beste mitzunehmen und das Beste daraus zu machen", sagte er in Chicago. Das deutsche Vorrunden-Aus sieht Götze nicht als Problem, das sei für ihn "keine besorgniserregende Entwicklung".

Bundestrainer Joachim Löw hatte am 15. Mai seinen Kader für die Weltmeisterschaft bekannt gegeben - und auf den Final-Torschützen von 2014 verzichtet.

BVB beim ICC LIVE auf SPORT1

Der BVB trifft im Rahmen des International Champions Cup nach Manchester City auf den FC Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp (So., 22 Uhr) und Benfica Lissabon (Do., 26. Juli, 3 Uhr). SPORT1 zeigte beide Partien LIVE im Free-TV.

-----

Lesen Sie auch:

Toljan bleibt beim BVB

BVB auf Stürmersuche: das sind die Kandidaten

-----