Daniel Ginczek (l.) führt sich beim VfL mit einem Doppelpack ein © Imago

Daniel Ginczek führt sich gut bei seinem neuen Verein VfL Wolfsburg ein. Der Neuzugang trifft gegen eine Regionalauswahl doppelt. Auch Mainz gewinnt einen Test.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich mit einem lockeren Testspielsieg aus der Sommerpause zurückgemeldet.

In Gifhorn gewannen die Wölfe gegen eine Regionalauswahl aus Gifhorn und Wolfsburg mit 8:1 (2:1).

Die Tore für die Wolfsburger erzielten Neuzugang Daniel Ginczek (74./75.), Maximilian Arnold (65./90.), Ignacio Camacho (14.), Renato Steffen (42.), Paul-Georges Ntep (51.) und Yunus Malli per Elfmeter (90.).

Die Wolfsburger, die sich den Klassenerhalt erst in der Relegation gegen Holstein Kiel gesichert hatten, bestreiten im Rahmen der Sommervorbereitung noch vier weitere Testspiele. Ein Trainingslager findet nach aktuellem Stand nicht statt.

Mainz gewinnt auch dritten Test

Der FSV Mainz 05 feierte derweil in seinem dritten Vorbereitungsspiel den dritten Sieg. Die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz setzte sich am Samstag in Gustavsburg bei Hessenligist VfB Ginsheim mit 5:1 (2:1) durch. 

Neuzugang Pierre Kunde Malong vom spanischen Spitzenklub Atletico Madrid traf bei seinem Debüt per Elfmeter zum 3:1. Die ersten beiden Testspiele hatten die Mainzer gegen die Regionalauswahl Rhein-Nahe (10:0) und den Landesligisten DJK-SV Phönix Schifferstadt (12:0) jeweils deutlich gewonnen.

Zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2018/19 empfangen die 05er den VfB Stuttgart. Eine Woche zuvor tritt der Tabellen-14. der vergangenen Saison im DFB-Pokal gegen Zweitligist Erzgebirge Aue an (18. August).