Nichts Zählbares im Test: Schalke 04 um Guido Burgstaller (l.) verlor bei Erzgebirge Aue © Getty Images

Schalke verliert in Aue an alter Wirkungsstätte von Trainer Domenico Tedesco. Auch Gladbach kassiert einen Rückschlag, Werder bleibt ebenfalls torlos.

Erfolgloser Nachmittag für ein Bundesliga-Trio: Vizemeister FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach kassierten knappe Niederlagen, Werder Bremen blieb in seinem Test am Sonntag torlos.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco, dessen langjähriger Kapitän Benedikt Höwedes offenbar zum russischen Meister Lokomotive Moskau wechseln wird, verlor bei dessen Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte bei Erzgebirge Aue mit 0:1 (0:0).

Tedesco bemängelt "enorm schwere Beine"

"Wir hatten enorm schwere Beine, stecken mitten in der Vorbereitung. Die Frische spielt eine Rolle, aber nicht nur. In Summe haben wir zu wenig Zweikämpfe gewonnen", sagte Tedesco.

Im Eröffnungsspiel des Erzgebirgsstadions schoss Robert Herrmann (76.) die Gastgeber per Foulelfmeter zum Sieg.

Im zweiten Durchgang gab Neuzugang und WM-Teilnehmer Salif Sane vor 15.250 Zuschauern sein Debüt für die Gelsenkirchener. Für den Test beim Zweitligisten hatten die Schalker einen Zwischenstopp auf dem Weg ins achttägige Trainingslager im österreichischen Mittersill eingelegt. 

Vor Saisonbeginn stehen für Schalke noch zwei weitere Testspiele auf dem Programm. Das erste Pflichtspiel absolviert der Revierklub am 17. August mit der Erstrundenpartie im DFB-Pokal beim 1. FC Schweinfurt, acht Tage darauf gastieren die Königsblauen zum Liga-Auftakt beim VfL Wolfsburg.

Erste Niederlage für Gladbach

Borussia Mönchengladbach unterlag dem Zweitligisten FC Ingolstadt mit 0:1 (0:0).

Im fränkischen Herzogenaurach erzielte der eingewechselte Robert Leipertz (66.) den Siegtreffer für die Schanzer. Für die Fohlen war es die erste Testspielniederlage der Saisonvorbereitung.

Werder Bremen mit Nullnummer

Noch ohne seinen prominenten Rückkehrer Claudio Pizarro ließ auch Werder Bremen an Durchschlagskraft vermissen. Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt musste sich im Testspiel beim niederländischen Erstligisten FC Groningen mit einem 0:0 begnügen.

Wenige Stunden zuvor hatten die Norddeutschen die Rückkehr von Oldie Pizarro, mit 144 Treffern Bremens Bundesliga-Rekordtorschütze, bekannt gegeben. Der fast 40 Jahre alte Torjäger tritt bei Werder sein fünftes Engagement an und wird die Rolle des Backup-Stürmers übernehmen.

In die Bundesliga-Saison startet Werder am 25. August (15.30 Uhr) mit dem Nordderby gegen Hannover 96. Schon am 18. August (15.30 Uhr) steht im DFB-Pokal bei Regionalligist Wormatia Worms das erste Pflichtspiel der Saison an.

-----

Lesen Sie auch:

Pizarro kehrt nach Bremen zurück

Testspiel: Didavi treibt VfB zum Sieg an