Dortmund macht die Verpflichtung von Abdou Diallo perfekt. Der Innenverteidiger kommt von Mainz 05 und gilt als ausgewiesener Wunschkandidat von Trainer Lucien Favre.

Borussia Dortmund hat Innenverteidiger Abdou Diallo verpflichtet.

Der 22-jährige Franzose wechselt von Liga-Konkurrent FSV Mainz 05 zum BVB, wo er einen Fünfjahresvertrag erhält.

Diallo galt als ausgewiesener Wunschkandidat des neuen BVB-Coaches Lucien Favre.

Diallo Wunschkandidat von Favre

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge liegt die Ablösesumme bei rund 25 Millionen Euro. 

"Abdou Diallo bringt sehr vieles von dem mit, was wir von einem Zugang erwarten", kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Verpflichtung. "Er ist ein moderner, spielstarker und dazu sehr intelligenter Innenverteidiger. Er kann aber auch außen verteidigen oder im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. Die Kombination aus seinem großen Potenzial und seiner Vielseitigkeit hat Abdou für uns so interessant gemacht."

Mainz macht bei Diallo satten Gewinn

Diallo soll beim BVB die Nachfolge des Griechen Sokratis antreten, der vor einem Wechsel zum FC Arsenal steht.Mainz machte indes mit dem Verkauf des ehemaligen französischen U21-Nationalspielers einen satten Gewinn. 

Vor einem Jahr hatten die Rheinhessen für Diallo "nur" rund fünf Millionen Euro an die AS Monaco überwiesen.

Für die Rheinhessen absolvierte der Franzose 27 Ligaspiele und erzielte dabei zwei Tore. Einen weiteren Treffer bereitete er vor. Zudem durchlief er seit der U16 alle Jugendmannschaften seines Heimatlandes.