Rene Adler arbeitet intensiv an der Rückkehr auf den Platz
Rene Adler arbeitet intensiv an der Rückkehr auf den Platz © Getty Images

Rene Adler weist Berichte über ein drohendes Karriereende zurück. Vielmehr arbeite er nach seiner Knieverletzung intensiv am Comeback, so der Mainzer Torwart.

Der frühere Nationaltorhüter Rene Adler hat Berichte über ein drohendes Karriereende aufgrund seiner Knieverletzung zumindest indirekt zurückgewiesen.

"Mir geht es sehr gut. Die Ärzte sind hochzufrieden", wurde der 33-Jährige von seinem Klub Mainz 05 am Mittwoch zitiert. Zuvor hatte unter anderem die Bild-Zeitung berichtet, dass Adler aufgrund anhaltender Probleme mit seinem operierten Knie seine Laufbahn womöglich nicht fortsetzen könne.

Noch keine Comeback-Prognose von Adler

"Ich laufe seit zwei Wochen ohne Krücken, das war ein großer Schritt", so Adler weiter: "Jetzt geht es darum, die Muskulatur aufzubauen. Daran arbeite ich intensiv." Eine Prognose, wann er wieder auf den Platz zurückkehren werde, wollte Adler allerdings "noch nicht abgeben". Zur genauen Diagnose der Verletzung haben weder der Spieler noch der Klub bislang nähere Angaben gemacht.

Adler hatte in der Vorsaison lediglich 14 Spiele für die Mainzer bestritten. Von Ende Oktober 2017 bis Ende Januar dieses Jahres setzte ihn eine Oberschenkelverletzung außer Gefecht. Danach plagten ihn Adduktorenbeschwerden und ein grippaler Infekt, ehe er sich Anfang Mai am Knie verletzte. Sein Vertrag bei den 05ern läuft noch bis 2019.