Lars Lukas Mai (l.) feierte am vergangenen Samstag sein Bundesligadebüt für den FC Bayern
Lars Lukas Mai (l.) feierte am vergangenen Samstag sein Bundesligadebüt für den FC Bayern © Getty Images

Lars Lukas Mai unterschreibt beim FC Bayern nach seinem Bundesliga-Debüt seinen ersten Profivertrag. Ein Abschied des 18-Jährigen im Sommer ist damit vom Tisch.

Der FC Bayern plant weiter langfristig mit Abwehrtalent Lars Lukas Mai.

Der Rekordmeister hat den 18-Jährigen am Freitag mit einem Profivertrag bis 2021 ausgestattet.

Der Innenverteidiger hatte am vergangenen Samstag sein Profidebüt in der Bundesliga gefeiert und beim 3:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 eine überzeugende Leistung abgeliefert. Der bisherige Vertrag des gebürtigen Dresdners lief am Saisonende aus.

Salihamidzic: "Großes Vertrauen in seine Fähigkeiten"

"Lukas hat sein Potenzial am Samstag bei seinem Debüt in Hannover, in zahlreichen Trainingseinheiten der Profis und in unseren Jugendmannschaften bereits unter Beweis gestellt. Wir haben großes Vertrauen in seine Fähigkeiten", sagte Hasan Salihamidzic.

Der Sportdirektor hatte bereits am Samstag einem Abschied Mais einen Riegel vorgeschoben. "Lukas verlässt Bayern nicht", sagte Salihamidzic. Mai wurde mit dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht.

Mai: "Freue mich über große Chance"

Stattdessen sieht der bisherige Kapitän der U19 der Bayern seine Zukunft in München.

"Ich freue mich sehr über diese große Chance. Es war immer mein Traum, für den FC Bayern zu spielen. Jetzt will ich weiter hart arbeiten, um die nächsten Schritte in meiner Karriere zu machen", sagte Mai.