Die Mainzer und Freiburger Fans protestieren gemeinsam gegen die Montagsspiele
Die Mainzer und Freiburger Fans protestieren gemeinsam gegen die Montagsspiele © Getty Images

Der FSV Mainz 05 tritt am 16. April bei einem erneuten Montagsspiel gegen den SC Freiburg an. Dabei wollen beide Fanlager ihren Unmut mit einer kreativen Protestaktion zeigen.

Die Fanszenen des FSV Mainz 05 und des SC Freiburg bringen mit einer kreativen Protestaktion ihren Unmut über das für den 16. April angesetzte Montagsspiel (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER) ihrer Vereine in der Bundesliga zum Ausdruck.

Unter dem Motto "Samstag halb Vier - Fußball, Bratwurst, Bier" kommt es zwei Tage vor dem Duell der Profis um 15.30 Uhr zum Aufeinandertreffen zweier Fanauswahlen im Bruchwegstadion in Mainz. (Datencenter: Spielplan und Ergebnisse)

Anhänger setzen Zeichen

Die Anhänger beider Klubs wollen damit ein Zeichen für fangerechte Anstoßzeiten setzen. (Datencenter: Bundesliga-Tabelle)

Auf beiden Seiten wird mit lautstarker Unterstützung von den Rängen gerechnet. Im Anschluss an die Partie soll es zudem eine Podiumsdiskussion zum Thema geben.

Die Mainzer und Freiburger reihen sich mit der Aktion in die bisherigen Proteste der Fans von Eintracht Frankfurt, Borussia Dortmund und Werder Bremen ein.

Weiterlesen