FBL-GER-BUNDESLIGA-WOLFSBURG-BAYERN-MUNICH
Frank Ribery fällt wegen eines Magen-Darm-Infekts gegen Freiburg aus © Getty Images

Nach der Verletzung von Kingsley Coman hatte Franck Ribery berechtigte Hoffnung, wieder mehr Spielzeit zu bekommen. Nun fällt der Franzose vorerst selbst aus.

Dem FC Bayern gehen langsam die Flügelspieler aus. Nach der schweren Verletzung von Kingsley Coman muss Trainer Jupp Heynckes im Spiel beim SC Freiburg auch auf Frank Ribery verzichten.

Der Franzose ist nach einem Magen-Darm-Infekt noch nicht fit genug und steht deshalb beim Gastspiel im Breisgau am Samstag Abend (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) nicht im Kader.

Am Freitag konnte Ribery lediglich eine Einheit auf dem Fahrrad-Ergometer absolvieren.

Der Ausfall seines zweiten Linksaußen stellt den Trainer vor Probleme. "Da muss ich Überlegungen anstellen", kündigte der 72-jährige auf der Pressekonferenz am Freitag an. (Die Pressekonferenz zum Nachlesen)

Thiago und Juan Bernat als mögliche Alternativen

Denn wil Coman und Ribery fehlen, hat der Spitzenreiter der Bundesliga keinen nominellen Linksaußen mehr. Mögliche Alternativen könnten die beiden Spanier Thiago und Juan Bernat sein.

Für Thiago spricht, dass er diese Position auch schon beim FC Barcelona gespielt hat. "Das ist eine Option", so Heynckes. Bernat wäre die etwas defensivere Lösung.

Für die kommende Woche hofft der Cheftrainer auf eine schnelle Rückkehr von Ribery. "Ich hoffe, dass er am Montag wieder mit der Mannschaft trainieren kann".