Dieter Hecking beendete kürzlich eine Niederlagenserie mit Borussia Mönchengladbach
Dieter Hecking beendete kürzlich eine Niederlagenserie mit Borussia Mönchengladbach © Getty Images

Dieter Hecking ist der Meinung, dass sich die Bundesliga auf einem schlechten Weg befindet. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach sendet eine Warnung aus.

Dieter Hecking hat die defensive Spielweise vieler Bundesligisten kritisiert. "Schauen Sie sich in der Liga um: Es gibt nicht mehr viele Mannschaften, die Fußball spielen wollen", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach der Sport Bild: "Wir müssen aufpassen, dass irgendwann nicht die Attraktivität der Bundesliga unter dieser Entwicklung leidet."

Hecking verstehe seine Kollegen, denn "grundsätzlich ist es natürlich einfacher zu verteidigen, statt anzugreifen".

Dennoch mahnt der 53-Jährige: "Wenn wir weder mit Spitzengehältern, noch mit attraktivem Fußball locken, verlieren wir den Status als Top-Liga."

Guardiola und Klopp machen es vor

In anderen europäischen Topligen wie England und Spanien wird vermehrt auf Offensivfußball gesetzt, insbesondere von Manchester City und dem FC Liverpool unter Pep Guardiola und Jürgen Klopp.

Durch die hohen Einnahmen der Vereine, die sie vor allem durch hochdotierte TV-Verträge generieren, hat insbesondere die Premier League mehr Geld zur Verfügung, um Topspieler zu verpflichten.