Bayerns Robert Lewandowski sitzt gegen Leipzig vorerst auf der Bank
Bayerns Robert Lewandowski sitzt gegen Leipzig vorerst auf der Bank © Getty Images

Sowohl Bayern-Trainer Jupp Heynckes als auch Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl verzichten auf ihre Sturmspitzen. Lewandowski und Werner sitzen vorerst auf der Bank.

Zum Abschluss des 27. Bundesliga-Spieltags empfängt RB Leipzig am Sonntag den FC Bayern (ab 18 Uhr im LIVETICKER).

Die 28. Deutsche Meisterschaft ist dem Rekordmeister angesichts von 17 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schalke 04 nicht mehr zu nehmen. Doch am 27. Spieltag ist es noch nicht soweit: Da Schalke am Samstag einen knappen 1:0-Sieg beim VfL Wolfsburg eingefahren hat, kann Bayern frühesten am kommenden Spieltag Meister werden.

Trainer Jupp Heynckes verzichtet gegen Leipzig dennoch auf Torjäger Robert Lewandowski und setzt stattdessen auf Sandro Wagner.

Die Aufstellung des FC Bayern:

Ulreich - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Rudy - Vidal, James - Müller, Bernat - Wagner

Auch Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl lässt seine Sturmspitze Timo Werner vorerst auf der Bank. Ebenfalls nicht in der Startelf stehen Emil Forsberg, Jean-Kevin Augustin und Kapitän Willi Orban.

Die Aufstellung von RB Leipzig:

Gulacsi - Laimer, Konate, Upamecano, Ilsanker - Demme, Keita - Kampl, Bruma - Poulsen, Sabitzer

Heynckes erwartet bei Europa-League-Viertelfinalist Leipzig eine schwierige Aufgabe: "Das wird für uns nicht einfach. Leipzig ist eine Topmannschaft, das haben sie gegen St. Petersburg gezeigt."

An Leipzig haben die Münchner dennoch gute Erinnerungen: So eroberte der Rekordmeister mit dem 2:0-Erfolg gegen Leipzig in der Hinrunde erstmals in dieser Saison die Tabellenführung und gab sie nicht mehr ab.

Bayern ohne Robben, Thiago und Tolisso

Verzichten muss Heynckes auf die angeschlagenen Arjen Robben, Thiago und Tolisso. Dafür ist James Rodriguez wieder einsatzbereit.

"Wir haben einen starken Gegner vor uns", sagte RB-Coach Ralph Hasenhüttl unabhängig von der Personallage bei den Münchnern. Der Österreicher, der als Trainer noch nie die Bayern bezwingen konnte, fügte lachend hinzu: "Ich habe vier Wünsche für Sonntagabend: In Gleichzahl das Spiel beenden. Kein Tor kassieren. Irgendwann eins machen. Danach sofort abpfeifen."

Sein Team braucht nach vier Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, zwei Unentschieden) in der Bundesliga nämlich dringend ein Erfolgserlebnis. Die drei Punkte wären zudem wichtig, wenn trotz aktuell Rang sechs die erneute Qualifikation für die Champions League gelingen soll.

So können Sie die Spiele live verfolgen:

TV: Sky

Stream: Sky go

Liveticker: www.sport1.de