SV Werder Bremen v Hamburger SV - Bundesliga
SV Werder Bremen v Hamburger SV - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach den Vorkommnissen beim Nordderby gegen Werder Bremen gibt der Hamburger SV bekannt, dass besondere Sicherheitsmaßnahmen gegen Mainz 05 getroffen werden.

Anzeige

Das hitzige Nordderby gegen Werder Bremen zieht für das nächste Heimspiel des Hamburger SV Konsequenzen mit sich.

Nach dem Pyro-Ärger, mehreren Spielunterbrechungen und den Ausschreitungen bei der Bundesliga-Partie in Bremen  gab der HSV bekannt, dass besondere Sicherheitsmaßnahmen gegen den FSV Mainz 05 (am 3. März ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) getroffen werden.

Anzeige

Darauf einigten sich am Montag die Teilnehmer der obligatorischen Sicherheitsbesprechung.

Risiko-Spiel und "Null-Toleranz-Haltung" des HSV

Zunächst wurde die Begegnung grundsätzlich zu einem Risiko-Spiel erklärt. (Strunz über HSV: "Eine Frechheit")

Daraus resultiert, dass die Fan-Gruppen voneinander getrennt werden. Der Stadioneingang Süd-West wird nur für Gäste-Fans zugänglich und der Gästeblock auch nur über diesen erreichbar sein. (Datencenter: Bundesliga-Tabelle)

Neben weiteren Maßnahmen wird es im Stadion darüber hinaus nur alkoholfreies Bier geben.

Damit es nicht wieder zu ähnlichen Vorkommnissen wie gegen Werder kommt, sprach sich HSV-Vorstand Frank Wettstein für eine "Null-Toleranz-Haltung" gegenüber jeglicher Art kriminellen und gefährdenden Verhaltens bei Spielen der Hamburger sowie gegenüber Spielern und Angestellten.