Kingsley Coman (r.) wechselte von Juventus Turin zum FC Bayern
Kingsley Coman (r.) wechselte von Juventus Turin zum FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Kingsley Coman vom FC Bayern München verletzt sich in der Partie gegen Hertha BSC am Sprunggelenk. Eine genaue Ausfallzeit steht noch nicht fest.

Anzeige

Offensivspieler Kingsley Coman von Tabellenführer Bayern München hat beim 0:0 am Samstag gegen Hertha BSC eine Kapselverletzung im Sprunggelenk erlitten.

"Er ist umgeknickt, die Kapsel ist eingerissen, aber die Bänder sind stabil", erklärte Trainer Jupp Heynckes. "Er hat große Probleme, man muss die nächsten Tage absehen, wie sich das entwickelt." 

Anzeige

Wie lange der 21-jährige Franzose pausieren muss, könne man erst nach einer genaueren Untersuchung sagen.

Coman hatte auf dem Platz bleiben müssen, weil Jupp Heynckes schon dreimal gewechselt hatte. "Das war natürlich ein zusätzliches Handicap", betonte der Bayern-Coach: "Unser Arzt sagt aber, es wäre aus seiner Sicht keine sonderlich schlimme Verletzung."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren