Marcel Halstenberg spielt seit August 2015 für RB Leipzig
Marcel Halstenberg spielt seit August 2015 für RB Leipzig © Getty Images

Marcel Halstenberg fällt für die Weltmeisterschaft in Russland aus. Der Nationalspieler zieht sich im Training einen Kreuzbandriss zu.

Für Nationalspieler Marcel Halstenberg vom Vizemeister RB Leipzig ist der Traum von der Teilnahme an der WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) vorzeitig geplatzt.

Der 26 Jahre alte Verteidiger hat sich am Dienstag im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen, wie die Untersuchung am Mittwoch bei Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg ergab.

Halstenberg wird nach Angaben des Klubs zeitnah operiert und mehrere Monate ausfallen.

Bundestrainer Joachim Löw hatte sich wenige Stunden vor der genauen Diagnose noch optimistisch gezeigt: "Er wird auf absehbare Zeit wieder einsatzfähig sein. Schade, dass er jetzt zum Start nicht dabei war. Aber wichtig sind Februar, März und April", sagte Löw in Lausanne.

In der Rückrunde kam der 27-Jährige auf Grund von einem Handbruch, den er sich im Dezember bei der Partie gegen Hertha BSC zugezogen hatte, noch nicht zum Einsatz. Im Heimspiel am kommenden Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den Hamburger SV hätte er eigentlich wieder zum Einsatz kommen sollen. 

Im vergangenen November hatte Halstenberg in England sein Debüt in der Nationalmannschaft gefeiert.