Pierre-Emerick Aubameyang steht kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal
Pierre-Emerick Aubameyang steht kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal © Getty Images

Bevor er Dortmund verlässt, muss Pierre-Emerick Aubameyang noch im Prozess gegen den BVB-Attentäter aussagen. Sein Termin wurde extra vorverlegt.

Es wird wohl einer der letzten Termine sein, die Pierre-Emerick Aubameyang noch in Dortmund  wahrnimmt.

Wegen des unmittelbar bevorstehenden Wechsels des Stürmerstars zum FC Arsenal  muss er früher als geplant im Prozess gegen BVB-Attentäter Sergej W. aussagen. Darauf einigten sich Oberstaatsanwalt Carsten Dambert und Borussia Dortmunds Anwalt Alfons Becker.

"Von dem hört man ja auch, dass er bald weg ist", sagte Dombert während der Verhandlung und bezog sich dabei auf Aubameyang, der - wie Marc Bartra auch - vor dem Abgang aus Dortmund steht.

Beide müssen nun schon am kommenden Montag aussagen, "damit die uns nicht noch durch die Lappen gehen", wie der Richter verkündete.

Der Wechsel von Aubameyang nach London könnte noch in dieser Woche über die Bühne gehen.