Bastian Schweinsteiger streift sich noch einmal das Trikot des FC Bayern über
Bastian Schweinsteiger streift sich noch einmal das Trikot des FC Bayern über © Getty Images

Bastian Schweinsteiger wird nachträglich vom FC Bayern verabschiedet. Der 33-Jährige erhält in München ein Abschiedsspiel und freut sich bereits darauf.

Bastian Schweinsteiger verabschiedet sich nachträglich im großen Stil vom FC Bayern. Wie der deutsche Rekordmeister vor der Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim bekanntgab, wird der 33-Jährige am 28. August 2018 ein Abschiedsspiel in der Allianz Arena erhalten.

Beim Aufeinandertreffen zwischen seinem Ex-Klub und seinem jetzigen Team, Chicago Fire, wird Schweinsteiger dabei jeweils eine Hälfte für jedes Team auflaufen.

"Ich freue mich sehr darüber, wieder in der Allianz Arena aufzulaufen und hoffentlich auf viele Fans des FC Bayern zu treffen, die mich seit Anfang meiner Karriere begleitet haben", freute sich der Weltmeister in einer Video-Botschaft, die im Stadion abgespielt wurde.

"Bastian Schweinsteiger hat beim FC Bayern eine außergewöhnliche Karriere hingelegt und damit eine äußerst erfolgreiche Ära des FC Bayern mitgeprägt. Dazu war er durch seine herausragende Persönlichkeit ein wichtiger Bestandteil der Bayern-Familie und wir es immer bleiben", würdigte Bayerns Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge Schweinsteigers Leistungen.

Schweinsteiger spielte insgesamt 17 Jahre für die Münchner, ehe er 2015 zu Manchester United wechselte. Seit 2017 läuft er für Chicago Fire in der MLS auf. Erst kürzlich verlängerte er dort seinen Vertrag.

Weiterlesen