Arjen Robben fehlt Jupp Heynckes und dem FC Bayern wegen eine Rückenverletzung © Imago

Vor dem Spiel der Bayern in Stuttgart äußert sich FCB-Trainer Jupp Heynckes zu Arjen Robben. Er will nicht ausschließen, dass der Niederländer 2017 noch zum Einsatz kommt.

Der FC Bayern gastiert im letzten Spiel der Hinrunde beim VfB Stuttgart. Trainer Jupp Heynckes stellte sich vor der Partie am Samstag (ab 15.15 Uhr im LIVETICKER) den Fragen der Journalisten.

Der 72-Jährige sprach über ein mögliches Comeback von Arjen Robben, den nach Swansea verliehenen Renato Sanches und die Qualität der Bundesliga im internationalen Vergleich.

Die Pressekonferenz im Ticker zum Nachlesen:

+++ Heynckes über Juan Bernat +++

"Juan Bernat ist vollständig wieder hergestellt. Er hat zwei Tage gut trainiert. Jetzt nehme ich ihn mit! Er ist ein klasse Junge, ein Top-Profi!"

+++ Triple-Gedanken? +++

"Wunder passieren nicht so oft. Ich denke, da sollte man keinen Gedanken daran verschwenden. Auch in der Meisterschaft muss man die gesamte Saison spielen. Alles geht rasend schnell. Das sieht man an Dortmund. Die Liga ist unser Tagesgeschäft. Das hat Priorität. Im Pokal muss man erst einmal weiterkommen am nächsten Mittwoch. Die Champions League ist wahnsinnig schwierig, wenn man sieht, was andere Klubs investiert haben. Es ist immer schwierig, da mitzuhalten. Ich bin aber der Meinung, dass die Mannschaft die Champions League gewinnt, die am homogensten ist."

+++ Heynckes über die Winterpause +++

"Wir haben im Winter kaum Vorbereitung auf die Rückrunde. Es sind zwölf oder zehn Tage. Das ist wenig. Darum müssen wir die Verbesserungen im täglichen Training und im Spielbetrieb herbeiführen. Für die Spieler ist es aber eine willkommene Pause. Für die Verletzten wäre eine längere Winterpause positiv."

+++ Heynckes zieht seine persönliche Bilanz +++

"Beim FC Bayern dürfen sie eins nicht: Verlieren. Ich war genauso gelassen als ich hergekommen bin. Denn ich kenne den Klub und die Verantwortlichen. Ich war davon überzeugt, dass ich einiges ändern würde, wenn ich mein Trainerteam bekomme."

+++ Heynckes über den Umgang mit jungen Spielern +++

"Die Kommunikation ist besonders wichtig bei jungen Spielern. Es ist wichtig, dass man ihnen mitteilt, wie man sie sieht. Ganz wichtig sind die Trainingsinhalte. Man muss den Jungs auch Vertrauen schenken. Man muss ihnen sagen, dass sie das Potential für Bayern München haben."

+++ Heynckes über das Wiedersehen mit Badstuber +++

"Ich freue mich für Holger, dass er wieder gesund ist und wieder Fuß gefasst hat. Das war sehr wichtig nach seinen zahlreichen Verletzungen. Er ist ein sehr guter Junge. Stuttgart ist eine gute Adresse für ihn."

+++ Heynckes über Robben +++

"Ich habe gelesen, ich soll gesagt haben, er soll dieses Jahr nicht mehr spielen. Da war ich auch überrascht! Es geht ihm schon gut. Er ist aber ein Spieler, der sich komplett wohl fühlen muss, bevor er wieder spielen will. Wir werden am Montag nochmal sprechen."

+++ Heynckes zur Torwart-Frage +++

"Wenn Sven Ulreich fit ist, spielt er. Stuttgart ist ja kein unwichtiges Spiel für ihn. Er kommt da her und hat dort gespielt."

+++ Heynckes über den Kader für Stuttgart +++

"Ich möchte mir heute ein Bild davon machen, wer einsatzfähig ist und wer nicht. Ich muss auch Verletzungszeiten berücksichtigen. Ich bin sehr vorsichtig, was Muskelverletzungen angeht. Ich muss eine Mannschaft zusammenstellen, die harmoniert und wettbewerbsfähig ist. Coman hat Probleme mit dem Hüftbeuger. Er ist ein hochsensibles Rennpferd! Er hat die Kontinuität vorher nicht gehabt, jetzt spielt er regelmäßig. Da muss ein Spieler sich daran gewöhnen. Aber er ist auf einem guten Weg. Er hat gute bis sehr gute Leistungen gebracht. Sonst stehen alle zur Verfügung."

+++ Heynckes über die Qualität der Bundesliga +++

"Es ist doch gut, dass darüber diskutiert wird. Kritik fördert die Analyse. Das ist eine Anregung, es besser zu machen. Man muss immer wieder die Dinge hinterfragen. Es ist zwar nur der FC Bayern in der Champions League weitergekommen, ich denke aber trotzdem, dass wir eine gute Liga haben."

+++ Heynckes über die deutschen Vereine im Europapokal +++

"Natürlich kann man über die Leistungen im Europapokal diskutieren. Aber dieses Jahr haben nicht die etablierten Mannschaften wir Leverkusen oder Gladbach an der Europa League teilgenommen. Der Erfolg ist immer vom Spielerpotential abhängig."

+++ Heynckes über VfB-Trainer Wolf +++

"Ich habe immer gesagt, dass wir in Deutschland viele gute junge Trainer haben. Dazu gehört auch Domenico Tedesco bei Schalke 04. Hinter den guten Leistungen der Stuttgarter ist natürlich die Handschrift des Trainers erkennbar. Ich bin immer auf der Seite der jungen Menschen."

+++ Heynckes über Renato Sanches +++

"Ich kenne den portugiesischen Fußball aus meiner Zeit bei Benfica. Ich weiß, wie Benfica in puncto Nachwuchsarbeit agiert. Ich habe auch Sanches ein bisschen verfolgt – auch bei der Europameisterschaft. Ich wusste, dass er nur ganz wenige Spiele in der Saison bei Benfica absolviert hat. Er kam dann in den EM-Kader und spielte ein gutes Turnier. Ich habe in den letzten Wochen mit Hasan Salihamidzic gesprochen, dass man sich um die Ausleihspieler kümmern muss. Gnabry in Hoffenheim und Sanches in Swansea. Ich gehe mal davon aus, dass er mit ihm telefoniert hat. Aber es ist überhaupt nicht darüber gesprochen worden, ihn wieder zurückzuholen. Ich habe täglich so viel zu tun und habe daran keinen Gedanken verschwendet. Wir sind im Mittelfeld sehr gut bestückt. Man muss auch berücksichtigen: Wenn man so etwas machen würde, hat der Junge dann Möglichkeiten, Einsatzzeiten zu bekommen? Beim FC Bayern sind alle Nationalspieler. Im Mittelfeld haben wir sicher nicht den Bedarf wie vielleicht auf der einen oder anderen Position."

+++ Heynckes über Stuttgart +++

"Stuttgart hat eine junge und hungrige Mannschaft, Sie sind fußballerisch sehr gut. Das wird kein Spaziergang."

+++ Los geht's +++

Jupp Heynckes nimmt auf dem Podium Platz.

Weiterlesen