Erik Durm hat für Borussia Dortmund seit über einem Jahr kein Spiel mehr bestritten
Weltmeister Erik Durm stieg beim BVB wieder in das Mannschaftstraining ein © Getty Images

Nach seinem Kreuzbandriss trainiert Marco Reus beim BVB wieder mit dem Ball. Neben dem 28-Jährigen kehren zwei weitere Verletzte zurück.

Nationalspieler Marco Reus ist bei DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund wieder ins Balltraining eingestiegen.

Mit Weltmeister Erik Durm und Lukas Piszczek, die ebenfalls nach Verletzungen an ihrem Comeback arbeiten, absolvierte der Offensivspieler am Mittwoch ein Training im Hightech-Käfig Footbonaut. 

Reus hatte im DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt am 27. Mai (2:1) einen Kreuzbandanriss im rechten Knie erlitten und war Anfang November ins Lauftraining eingestiegen. Sein Comeback wird der 28-Jährige wohl erst im März geben

Durm und Piszczek bestritten am Mittwoch zudem unter dem neuen BVB-Trainer Peter Stöger Teile des Mannschaftstrainings. Durm (25) hatte sich vor drei Monaten einer Hüft-OP unterzogen. Piszczek (32) fehlte zuletzt wegen einer Verletzung am Außenband im rechten Knie.

Außenverteidiger Durm hatte im August einen Medizincheck beim VfB Stuttgart absolviert, der geplante Wechsel zu den Schwaben kam aber nicht zustande. In dieser Saison hatte der Nationalspieler noch keinen Einsatz.