FC Bayern Muenchen v Borussia Dortmund - DFB Cup Semi Final
Thomas Müller sitzt beim FC Bayern zunächst auf der Bank © Getty Images

Sven Ulreich kehrt mit dem FC Bayern an seine alte Wirkungsstätte zurück. In Stuttgart lässt Jupp Heynckes dafür erst einmal drei Stars auf der Bank.

Anpfiff zum Hinrunden-Abschluss der Bundesliga!

Trainer Jupp Heynckes vom FC Bayern setzt beim Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) auf den wiedergenesen Ex-Stuttgarter Sven Ulreich im Tor. Mit Franck Ribery, Thomas Müller und David Alaba nehmen drei Stars zunächst auf der Bank Platz.

SPORT1 zeigt die Aufstellungen des 17. Spieltags:

Stuttgart - Bayern

Stuttgart: Zieler - Pavard, Badstuber, Baumgartl - Beck, Ascacibar, Gentner, Aogo - Özcan, Terodde, Akolo.

Bayern: Ulreich - Kimmich, Hummels, Boateng, Rafinha - Martinez, Vidal, Tolisso - James, Coman, Lewandowski.

Frankfurt - Schalke

Frankfurt: Hradecky - Salcedo, Russ, Falette, Willems - Fernandes Gacinovic, Wolf, Boateng - Rebic, Jovic.

Schalke: Fährmann - Caligiuri, Naldo, Nastasic, Oczipka - Stambouli, Schöpf, Meyer - Harit, Konoplyanka, Burgstaller.

Augsburg - Freiburg

Augsburg: Hitz - Opare, Gouweleeuw, Hinteregger, Max - Baier, Khedira, Heller, Gregoritsch, Caiuby - Finnbogason.

Freiburg: Schwolow - Kübler, Söyüncü, Koch, Günter - Höfler, Ravet, Haberer, Terrazzino - Petersen, Kleindienst.

Bremen - Mainz

Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Bauer, Veljkovic, Moisander - Augustinsson, Bargfrede, M.Eggestein, Delaney, Kainz - Belfodil.

Mainz: Zentner - Donati, Diallo, Balogun, Brosinski - Latza, Frei, De Blasis, Öztunali - Holtmann, Muto.

Köln - Wolfsburg

Köln: T.Horn - Sörensen, Mere, Heintz, J.Horn - Lehmann, Joji Özcan, Führich, Risa - Klünter.

Wolfsburg: Casteels - Verhaegh, Bruma, Knoche, William - Guilavogui, Gerhardt, Malli, Didavi - Origi, Gomez.

Topspiel am Abend: Stöger trifft auf Nagelsmann

Für den neuen BVB-Trainer Peter Stöger wartet am späteren Abend eine richtige Bewährungsprobe. Borussia Dortmund empfängt die TSG Hoffenheim (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). 

Für den ehemaligen Köln-Coach ist es gleichzeitig die erste Partie vor heimischem Publikum. "Bisher habe ich hier den Trainingsplatz und mein Hotelzimmer gesehen", sagte der Österreicher vor der Begegnung. 

Am vergangenen Dienstag feierte Stöger gegen den FSV Mainz ein gelungenes Debüt. Bei den 05ern gewannen die Schwarz-Gelben, nach einer Durststrecke von neun Pflichtspielen ohne Sieg, mit 2:0.

Auf diese Leistung will der Nachfolger des geschassten Peter Bosz gegen Hoffenheim aufbauen: "Der Sieg im Rücken wird der Mannschaft ein positives Gefühl geben. Ich habe schon mit Köln gemerkt, dass es hier in diesem Stadion etwas besonderes ist. Ich freue mich schon wirklich drauf", so der 51-Jährige.

Weiterlesen