Florian Kohfeldt will bei Werder Bremen nicht nur Übergangslösung sein
Florian Kohfeldt will bei Werder Bremen nicht nur Übergangslösung sein © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der neue Cheftrainer von Werder Bremen siegt in einem Test gegen den Regionalligisten BSV Rehden. Max Kruse lässt Kohfeldt jubeln.

Anzeige

Florian Kohfeldt hat bei seinem ersten Einsatz als Cheftrainer von Werder Bremen einen Sieg gefeiert. Drei Tage nach seiner Beförderung gewann der Nachfolger von Alexander Nouri mit dem Bundesliga-Vorletzten ein Testspiel gegen den Regionalligisten BSV Rehden 4:1 (1:0).

Zuvor hatte Kohfeldt in der Liga mit Werder bei Eintracht Frankfurt 1:2 verloren und am vergangenen Donnerstag im ersten Testspiel der Länderspielpause gegen den niederländischen Liga-Zehnten SV Heerenveen ein 2:2 erzielt.

Anzeige

Gegen Rehden bescherten Max Kruse (13., 69./Foulelfmeter), Nachwuchsspieler Niklas Schmidt (73.) und Maximilian Eggestein (84.) Werder eine gelungene Generalprobe für Kohfeldts Heimspieldebüt am kommenden Sonntag gegen Aufsteiger Hannover 96 (18.00 Uhr im LIVETICKER).