Ralf Rangnick
Ralf Rangnick © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ralf Rangnick bleibt auch in der kommenden Jahren Sportdirektor von RB Leipzig. Wie die Sachsen bekanntgaben, wird der Vertrag mit dem 59-Jährigen vorzeitig verlängert.

Anzeige

Sportdirektor Ralf Rangnick lenkt auch in Zukunft die Geschicke beim Bundesligisten RB Leipzig..

Auf der Weihnachtsfeier des Vizemeisters am Sonntagabend wurde wie erwartet die vorzeitige Vertragsverlängerung um zwei weitere Jahre bis Ende Juni 2021 verkündet. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ich bin froh darüber, dass meine Zukunft weiter in diesem tollen Klub liegt, der eine fantastische Entwicklung genommen hat und dessen Weg aus meiner Sicht noch lange nicht zu Ende ist", sagte Rangnick.

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff wertete die Verlängerung als "sehr positives Zeichen": Rangnick sei "der sportliche Motor unseres Vereins und daher auch elementar für unsere zukünftige Entwicklung", sagte Mintzlaff.  

Rangnick arbeitet seit Ende Juni 2012 für das Red-Bull-Projekt, zunächst als Sportdirektor für Salzburg und RB Leipzig in Personalunion. In der Saison 2015/16 führte Rangnick die Leipziger als Trainer zum Bundesligaaufstieg. Danach übergab er das Zepter an Coach Ralph Hasenhüttl und kümmert sich seitdem ausschließlich um die Aufgaben des Sportdirektors.