Pierre-Emerick Aubameyang und Christian Pulisic bleiben in der Länderspielpause beim BVB
Pierre-Emerick Aubameyang und Christian Pulisic bleiben in der Länderspielpause beim BVB © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Dortmunds Offensivabteilung schiebt in der Länderspielpause Extraschichten. Nicht nur Pierre-Emerick Aubameyang fliegt nicht zum Nationalteam.

Anzeige

Extraschichten statt Nationalteam: Die Offensivstars von Borussia Dortmund schuften in der Länderspielpause auf dem Trainingsplatz und sparen sich die Reisestrapazen.

Während viele andere Kollegen zu ihren Nationalteams reisten, blieben sowohl der kriselnde Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang als auch Flügelspieler Christian Pulisic daheim.

Anzeige

Aubameyang, der seit fast 480 Minuten ohne Tor ist, wurde von Coach Jose Antonio Camacho nicht für Gabuns Partien gegen Mali (11.11.) und Botswana (14.11.) nominiert und kann nun auf dem BVB-Trainingsgelände seiner Flaute entgegenwirken.

Die Reise zum Nationalteam fällt auch für US-Auswahlspieler Pulisic aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Flügelflitzer steht nicht im Aufgebot für das Freundschaftsspiel gegen Portugal in Leira (14.11.).

Trainer Dave Sarachan nominierte für den Test keinen Spieler über 24 Jahren.

Dortmund ist in der Bundesliga seit vier Spielen sieglos und hat nach dem 1:3 gegen den FC Bayern nun als Tabellendritter sechs Punkte Rückstand auf den Rekordmeister. In der Champions League steht der BVB vor dem Aus.