Borussia Dortmund v APOEL Nikosia - UEFA Champions League
Borussia Dortmund v APOEL Nikosia - UEFA Champions League © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke musste sich in der Länderspielpause einer Daumen-Operation unterziehen und bekam ausgerechnet einen Verband in den Farben von Schalke 04.

Anzeige

Hans-Joachim Watzke hat sich in der Länderspielpause am Daumen operieren lassen. Der blaue Verband in den Farben vom großen Revier-Konkurrenten FC Schalke 04 ärgerte den Geschäftsführer von Borussia Dortmund. Dazu äußerte sich Watzke auch über die aktuelle Form des BVB.

Im Rahmen der Eröffnung der Sport Bild-Ausstellung im Dortmunder Fußballmuseum sprach Watzke im Interview mit der Bild: "Ich habe mich am Daumen operieren lassen. Dabei haben sie mir im Krankenhaus einen Schalke-blauen Verband verpasst." Und weiter: "Ich habe in der Zwischenzeit über 100 in anderen Farben von Menschen geschickt bekommen, damit ich nicht in Blau herumlaufen muss", scherzte der BVB-Boss weiter.

Anzeige

Watzke sprach auch über die aktuelle Lage der Dortmunder: "Die Mannschaft ist nicht auf dem Niveau, wie es beim 5:0 gegen Köln oder 6:1 gegen Gladbach erschien. Trotzdem sind wir nicht so schlecht, wie es in den letzten Wochen rüber gekommen ist."