Lesedauer: 2 Minuten

Die Bayern-Offensive leidet unter einer Verletzungsmisere. Gegen Hannover 96 steht Trainer Jupp Heynckes allerdings ein Star wieder zur Verfügung.

Anzeige

Beim FC Bayern München kann Trainer Jupp Heynckes am kommenden Samstag gegen Hannover 96 wieder auf Thomas Müller bauen.

Der Nationalspieler ist laut Kicker rechtzeitig zum Heimspiel gegen die Niedersachsen "wieder einsetzbar", wie es Heynckes formulierte. Damit hat der Bayern-Coach in der zuletzt arg dezimierten Offensive der Münchner wieder eine Option mehr.

Anzeige

Müller hatte sich beim 1:0-Sieg gegen den HSV Ende Oktober einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

Ribery-Comeback naht

Noch nicht so weit ist dagegen Franck Ribery. Der Franzose braucht noch voraussichtlich ein oder zwei Wochen Training, ehe man ihn wieder in den Kader beruft. Heynckes will kein Risiko eingehen und die Genesung Riberys nicht gefährden.

Arjen Robben soll sein Comeback im letzten Gruppenspiel in der Champions League gegen Paris St. Germain am 5. Dezember feiern. Auch bei den Defensivspielern David Alaba und Rafinha stellt sich Besserung ein, eine Rückkehr der beiden Außenverteidiger rückt näher.