Bayern-Keeper Manuel Neuer fällt derzeit mit einem Mittelfußbruch aus
Bayern-Keeper Manuel Neuer fällt derzeit mit einem Mittelfußbruch aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manuel Neuer widerspricht Meldungen, der zurückgetretene Bayern-Arzt Volker Braun sei für die Entwicklung seiner Verletzung verantwortlich.

Anzeige

Mannschaftskapitän Manuel Neuer hat nach dem Abschied von Teamarzt Volker Braun von Bayern München eine Lanze für den Mediziner gebrochen. Der verletzte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft widersprach auf seiner Facebook-Seite "vehement" Behauptungen, Braun sei "für die Entwicklung meiner Verletzung verantwortlich, da er nicht die idealen Behandlungsmethoden angewandt habe".

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Braun treffe "absolut keine Schuld", sagte Neuer, der sich Mitte September einer Operation am linken Mittelfuß hatte unterziehen müssen. "Ich kann sogar versichern, dass er die allerbesten Methoden angewandt hat, welche die moderne Medizin ermöglicht", ergänzte Neuer.

Anzeige

Der Bayern-Keeper hatte sich den Mittelfuß erstmals im April beim Champions-League-Rückspiel bei Real Madrid gebrochen. Kurz nach seinem Comeback verletzte er sich dann im September erneut.