Kingsley Coman steht nach eineinhalb Jahren vor seinem Comeback für Frankreich
Kingsley Coman steht nach eineinhalb Jahren vor seinem Comeback für Frankreich © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Im Kader für das Spiel am Samstag gegen Augsburg fehlte Kingsley Coman. Der Grund für das Fernbleiben des Franzosen ist womöglich ein kurioser.

Anzeige

Beim souveränen 3:0-Sieg seiner Bayern gegen den FC Augsburg fehlte Flügelstürmer Kingsley Coman etwas überraschend verletzungsbedingt. Nach Vereinsangaben war eine Sehnenreizung im linken Fuß Schuld am Fehlen des zuletzt formstarken Franzosen.

Doch nun kam heraus, dass wohl eine Vertragsklausel mit dem Schuhausrüster des französischen Nationalspielers eine Mitschuld an den Beschwerden des Offensivspielers trägt, wie der kicker berichtet.

Anzeige

Der 21-Jährige hatte während der Länderspielpause den im Dreimonatsrhythmus vorgegebenen Schuhwechsel vollzogen - offenbar mit negativen Folgen für die eigene Gesundheit.

Durch die neuen, noch nicht eingelaufenen Treter handelte sich Coman eine Sehnenreizung ein und konnte lediglich Stabilisierungsübungen absolvieren. Eine Entscheidung darüber, ob Coman im Champions-League-Spiel am Mittwoch in Anderlecht mit dabei sein kann, wird erst am Dienstag getroffen.