Lesedauer: 2 Minuten

Marcel Risse bleibt vom Pech verfolgt. Der Mittelfeldspieler vom 1. FC Köln fällt erneut für unbestimmte Zeit aus.

Anzeige

Erneuter Rückschlag für den dauerverletzten Marcel Risse vom 1. FC Köln: Wie das Schlusslicht der Bundesliga mitteilte, muss der Mittelfeldspieler aufgrund von Schmerzen im rechten Knie für unbestimmte Zeit pausieren. Erst in der vergangenen Woche war der 27-Jährige nach einer Meniskus-Operation an diesem Knie wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

"Das tut mir sehr leid für Marcel. Wir geben ihm die notwendige Zeit und werden von Woche zu Woche schauen, wie es ihm geht", sagte FC-Trainer Peter Stöger.

Anzeige

Im Dezember 2016 hatte Risse einen Kreuzbandriss erlitten und war für den Rest der Saison ausgefallen. Zu Beginn der laufenden Spielzeit kehrte der Offensivspieler in die Kölner Mannschaft zurück und kam auf sechs Pflichtspieleinsätze, ehe die Meniskusverletzung Ende September eine erneute Operation nach sich zog.