Claudio Pizarro ist nach seinem Engagement beim 1. FC Köln ablösefrei
Claudio Pizarro ist nach seinem Engagement beim 1. FC Köln ablösefrei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Das Startelfdebüt von Claudio Pizarro beim 1. FC Köln ist geplatzt: Der Stürmer muss das Duell gegen Ex-Klub Bremen kurzfristig absagen.

Anzeige

Das Wiedersehen von Claudio Pizarro mit seiner alten Liebe Werder Bremen ist ausgefallen. Der peruanische Angreifer des 1. FC Köln hat sich vor dem Kellerduell der Bundesliga am Sonntag (0:0) beim Aufwärmen am Oberschenkel verletzt und musste zurück in die Kabine gehen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 39-Jährige sollte in der Startelf stehen, wurde aber durch Sehrou Guirassy ersetzt. Für den erst im September nachverpflichteten Pizarro wäre es die Startelfpremiere für Köln gewesen.

Anzeige

Werder wünschte seinem langjährigen Spieler via Twitter "Gute Besserung". Pizarro war in den vergangenen beiden Bundesligapartien in der 2. Halbzeit eingewechselt worden, in der UEFA Europa League ist er nicht spielberechtigt.