Der VfB Stuttgart beendet eine Horror-Serie gegen den 1. FC Köln
Der VfB Stuttgart beendet eine Horror-Serie gegen den 1. FC Köln © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mit dem Last-Minute-Sieg des VfB Stuttgart über den 1. FC Köln beenden die Schwaben einen Negativlauf gegen die Domstädter und beenden eine weitere Serie.

Anzeige

Der VfB Stuttgart hat mit dem 2:1-Sieg gegen den 1. FC Köln eine schwarze Serie beendet.

Erstmals seit September 1996 konnten die Schwaben wieder ein Heimspiel gegen die Domstädter gewinnen. Damals siegten die Stuttgarter mit 4:0 durch Tore von Thomas Schneider (49.), Zvonimir Soldo (52.), Giovane Elber (72.) und Krasimir Balakov (78.). Trainer war übrigens ein gewisser Joachim Löw.

Anzeige

Seitdem konnte kein Heimteam im Duell zwischen den Domstädtern und den Schwaben gewinnen. Durch den Treffer von Chadrac Akolo hat diese Serie nun ein Ende. Die Stuttgarter trafen in 21 der letzten 22 Heimpartien.