FBL-GER-BUNDESLIGA-HOFFENHEIM-AUGSBURG
FBL-GER-BUNDESLIGA-HOFFENHEIM-AUGSBURG © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Julian Nagelsmann will von einer Krise seiner Mannschaft nichts wissen. Der Hoffenheim-Coach will die Erwartungshaltung senken und appelliert an die Fans.

Anzeige

Julian Nagelsmann hält nichts von aufkommenden Diskussionen über eine etwaige Krise der TSG Hoffenheim.

"Man muss einfach mal die Erwartungshaltung überdenken und vielleicht ein bisschen senken", sagte der TSG-Coach vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Es sei "nicht normal, dass wir in jedem Spiel dreifach punkten und die Gegner daheim an die Wand spielen".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unter der Woche war die TSG in der zweiten Runde des DFB-Pokals gescheitert, in der UEFA Europa League steht das Team ebenfalls unter Zugzwang. In der Bundesliga befindet sich Hoffenheim auch dank seiner Heimstärke (22 Spiele ungeschlagen) als Vierter aber in hervorragender Position.

"Das ist nicht selbstverständlich", sagte Nagelsmann, der sein Team in einer Entwicklung sieht. "Wir integrieren sehr viele junge Spieler. Zudem ist die Mehrfachbelastung auch etwas Neues", so der 30-Jährige.