Tatsuya Ito
Tatsuya Ito © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Niederlage in Mainz brodelt es offenbar beim Hamburger SV. Kapitän Gotoku Sakai kritisiert einen Mitspieler. Trainer Gisdol nimmt diesen in Schutz.

Anzeige

Droht da teaminterner Zoff beim Hamburger SV?

Nach der 2:3-Niederlage in Mainz nahm sich Hamburgs Kapitän Gotoku Sakai seinen japanischen Landsmann Tatsuya Ito zur Brust.

Anzeige

"Er ist noch jung. Es hilft uns aber nicht weiter, wenn er nach 50 Minuten runter muss. Zweimal in Folge nach 50 Minuten ausgewechselt zu werden, ist kein Bundesliganiveau", wird Sakai in Hamburger Medien zitiert.

Der 20-jährige Ito war in Mainz wie bereits im Nordderby gegen Werder Bremen kurz nach der Hälfte ausgewechselt worden.

HSV-Trainer Markus Gisdol stellte sich laut der MOPO aber hinter Ito: "Ich kann Ito nur in Schutz nehmen. Er war lange verletzt. Die Bundesliga ist eine große Belastung. Ich bin froh, dass er 55 Minuten spielen kann."

Ito hatte zu Saisonbeginn nur in der Regionalliga für die 2. Mannschaft des HSV gespielt.

Hamburg liegt mit sieben Punkten nach acht Spielen auf Tabellenplatz 15.