Der frühere Dortmund-Trainer übt scharfe Kritik am Wechsel von Ousmane Dembele zum FC Barcelona. Ihn stört, dass der Spieler für seinen Streik belohnt wird.

Der frühere Trainer von Borussia Dortmund, Matthias Sammer, hat den Wechsel von Ousmane Dembele zum FC Barcelona scharf kritisiert. 

"Sein Streik hat ihn dahin gebracht, wo er hin wollte. Das ist eine Katastrophe", sagte Sammer bei Eurosport

Sammer verurteilte, dass Dembele seinen Wechsel durch das Fernbleiben vom Trainingsbetrieb erpresst habe. "Es soll im Interesse der Hygiene des Fußballs nicht sein, dass das, was er gemacht hat, auch noch belohnt wird", sagte er.