Willy Sagnol spielte von 2000 bis 2009 beim FC Bayern
Willy Sagnol spielte von 2000 bis 2009 beim FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Neuer Co-Trainer für Bayern München: Der Rekordmeister soll sich bereits mit Willy Sagnol geeinigt haben. Der Franzose wird demnach künftig Carlo Ancelotti helfen.

Anzeige

Der FC Bayern hat offenbar einen neuen Co-Trainer gefunden. Willy Sagnol soll künftig Chefcoach Carlo Ancelotti unterstützen.

Darauf hat sich der Rekordmeister nach Informationen der Sport Bild bereits mit dem Franzosen geeinigt.

Anzeige

Sagnol soll demnach bereits auf dem Weg nach Vancouver sein, um Ancelotti zu Gesprächen in dessen Wahlheimat Kanada zu treffen.

Kein Kommentar von den Bayern

Der Verein wollte auf SPORT1-Nachfrage aber noch keinen Kommentar dazu abgeben.

Sagnol, der derzeit vereinslos ist, scheint aber grundsätzlich nicht abgeneigt zu sein. 

"Von Ancelotti kann jeder junge Trainer sehr viel lernen, schließlich hat er große Erfahrung aus allen Topligen in Italien, England, Frankreich und Spanien. Das macht ihn zu einem der besten Professoren im Fußball", huldigte Sagnol den Bayern-Coach in der Sport Bild.

"Ich bin noch ein junger Trainer und will selbst noch dazu lernen", meinte er weiter. 

Sagnol war Publikumsliebling

Sagnol spielte von 2000 bis 2009 beim FC Bayern. Der 40-Jährige war zuletzt bis März 2016 als Cheftrainer bei Girondins Bordeaux in Frankreich tätig.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Während seiner Zeit in München war Sagnol Publikumsliebling. Bei seinen Läufen auf der rechten Seite wurde er regelmäßig von den Fans mit langgezogenen "Willy"-Rufen gefeiert.

Nach einer OP an der Achillessehne im August 2008 konnte der Franzose nicht mehr spielen und musste im Januar 2009 aufgrund von anhaltenden Schmerzen seine Spielerlaufbahn beenden.