© VfB Stuttgart / Getty
Lesedauer: 2 Minuten

In der Marketingabteilung des VfB Stuttgart herrscht großer Ärger. Denn bei der Veröffentlichung des neuen Heimtrikots ist einiges schief gelaufen.

Anzeige

Eigentlich gäbe es beim VfB Stuttgart vor dem Saisonstart allen Grund zur Euphorie. Nach dem direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga herrscht am Neckar große Vorfreude auf Erstligafußball. Doch in der Marketingabteilung des VfB dürfte die Stimmung aktuell nicht so ausgelassen sein.

Grund für die getrübte Laune ist ein zu früher Verkaufsstart des neuen Heim-Trikots und heftige Fan-Kritik an der neuen Spielkleidung.

Anzeige

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, tauchten am Mittwoch zunächst Fotos des neuen Heimtrikots in den sozialen Medien auf. Die Echtheit des Designs wollte der Klub nicht bestätigen und verwies auf die geplante Trikot-Präsentation bei der Saison-Eröffnung am 3. Juli. Kurze Zeit später tauchten jedoch Gerüchte auf, dass das neue Trikot schon im Handel verfügbar sei.

Kindertrikots sind vorzeitig im Handel

Die Gerüchte stellten sich als wahr heraus, denn "Citysoccer Breitmeyer" in der Stuttgarter Innenstadt hatte die Trikots in den Handel genommen. Auch wenn es nur Kindergrößen waren, wie ein Mitarbeiter den Stuttgarter Nachrichten berichtete, so war das PR-Dilemma für den VfB nicht mehr zu verhindern. Der VfB versuchte den vorzeitigen Verkauf zu stoppen, doch da war bereits ein Kindertrikot über die Ladentheke gegangen.

Um Schadensbegrenzung zu betreiben, veröffentlichte der Verein auf seiner Facebook-Seite das neue Design:

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doch damit ging das PR-Desaster in eine neue Runde, denn das Trikot scheint bei vielen Anhängern auf wenig Gegenliebe zu stoßen. Insbesondere der schwarze Ring an Ärmel und Kragen wird kritisiert. Zahlreiche Fans erinnert der Ring an einen Trauerflor.

"Ganz schrecklich!"

Auf Facebook schreibt ein User: "Trikot mit integriertem Trauerflor an Ärmel und Kragen... Autsch..." Über 300 Likes beweisen, dass er mit dieser Meinung nicht alleine da steht. Ein anderer Benutzer kommentiert das neue Design ebenfalls kritisch: "VfB Stuttgart 1893 e.V. redet ihr mit euren Trikot-Hersteller überhaupt mal oder nimmt man halt das was da grad so rumliegt? Ganz schrecklich!" Der Kommentar hat über 80 Likes.

Andere werden sich das Trikot daher auch nicht holen. Zum Beispiel ein weiterer VfB-Fan, der schreibt: "Der geplante Trikotkauf fällt aus. Das Ding geht gar nicht!" Auch er erntet dafür über 300 Likes.

Die neuen Auswärts- und Alternativtrikots wurden bisher noch nicht offiziell veröffentlicht und auch noch nicht geleakt. Es bleibt für die VfB-Marketingabteilung zu hoffen, dass die Designer zumindest hier ein besseres Händchen bewiesen haben und die Präsentation glatter vonstatten geht.