1. FC Koeln v Werder Bremen - Bundesliga
1. FC Koeln v Werder Bremen - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die DFL hat den Spielplan für die Bundesliga-Saison 2017/18 veröffentlicht. Doch wer hat das schwerste Auftaktprogramm? Die SPORT1-User sind geteilter Meinung.

Anzeige

Seit Donnerstag steht er fest: Der Spielplan für die kommende Bundesliga-Saison 2017/18. Zum Auftakt am 15. August muss dabei Bayer Leverkusen gegen Titelverteidiger Bayern München ran.

Doch wer hat das schwerste Auftaktprogramm? Die SPORT1-User sehen drei Teams ganz vorne. Im Voting auf SPORT1.de stimmten 29 Prozent der 6000 teilnehmenden User für den 1. FC Köln. Denn die Rheinländer müssen zu Beginn aus logistischen Gründen (Auslastung der Polizeikräfte in NRW) gleich dreimal auswärts ran, gegen Gladbach, Augsburg und Dortmund.

Anzeige

Köln, Bremen und Bayern erhalten die meisten Stimmen

27 Prozent der User sind dagegen der Meinung, dass der SV Werder Bremen das schwerste Auftaktprogramm hat. Es sieht wie folgt aus: Auswärts in Sinsheim, zuhause gegen die Bayern, dann nach Berlin und schließlich kommt Schalke ins Weserstadion.

Das Trio an der Spitze komplettiert Titelverteidiger Bayern, der für 21 Prozent der User die schwersten Hürden zu Beginn der Saison meistern muss.

Für den FC Schalke 04 mit seinem neuen Trainer Domenico Tedesco stimmen dagegen nur fünf Prozent der User. Die Gelsenkirchener empfangen im ersten Spiel Vizemeister RB Leipzig.

Immerhin acht Prozent empfinden Dortmunds Auftaktprogramm als schwer. Für den BVB und seinen neuen Trainer Peter Bosz haben es vor allem die ersten fünf Heimspiele in sich: Hertha, Köln, Gladbach, Leipzig und Bayern.

Zehn Prozent der User entscheiden sich für eine der anderen Mannschaften.