© Screenshot: https://twitter.com/HerthaBSC/status/880711093915668480
Lesedauer: 2 Minuten

Berlin - Der Bundestag beschließt die Einführung der Ehe für homosexuelle Paare. Hertha BSC zeigt daraufhin Flagge und hisst die Regenbogenfahne vor der Geschäftsstelle.

Anzeige

Hertha BSC hat nach der Einführung der Ehe für homosexuelle Paare durch den Bundestag am Freitag klar Flagge gezeigt.

Manager Michael Preetz und weitere Hertha-Mitarbeiter hissten vor der Geschäftsstelle des Berliner Klubs eine Regenbogenfahne, die als Symbol für die Schwulen- und Lesbenbewegung gilt:

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Anschließend gab es Applaus der Herthaner.

TSG Hoffenheim und 1860 München schlossen sich an.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren