Schalke 04 v Arminia Bielefeld
Schalke 04 v Arminia Bielefeld © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Positive Nachrichten aus Gelsenkirchen: Die Königsblauen können trotz enttäuschender Saison ihre Marketing-Einnahmen beachtlich steigern.

Anzeige

Schalke 04 konnte trotz der schwachen Saison 2016/17 die Marketing-Einnahmen um zehn Prozent auf rund 95 Millionen Euro steigern.

"Wir stehen auf Rang drei in der Bundesliga, was diesen Bereich betrifft – also auf einem Champions-League-Platz", sagte Schalkes Marketing-Chef Alexander Jobst (43) der Sport Bild.

Anzeige

Spitzenreiter im Ranking ist Meister Bayern München vor Borussia Dortmund. Als Jobst 2011 bei Schalke anfing, lagen die Marketing-Erlöse bei rund 50 Millionen Euro pro Saison.

Die Königsblauen, die in der abgelaufenen Spielzeit einen Europacupplatz verpasst hatten, wollen im Marketingbereich weiter wachsen. Jobst warnte allerdings: "Wenn wir auch die nächsten zwei Jahre den Europacup verpassen, hätten wir ein Problem."