Germany v Cameroon: Group B - FIFA Confederations Cup Russia 2017
Germany v Cameroon: Group B - FIFA Confederations Cup Russia 2017 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus kritisiert die Anfeindungen gegen RB-Stürmer Timo Werner. Nur bei einem Teil der Fans kann er die Pfiffe nachvollziehen.

Anzeige

Weltmeister Lothar Matthäus hat die Pfiffe gegen Timo Werner verurteilt.

Der Angreifer von RB Leipzig wird nach seiner Schwalbe im Spiel gegen Schalke 04 auch im Nationalteam ausgepfiffen – für Matthäus ein No-Go.

Anzeige

"Jetzt wird es nur Zeit, dass die unsäglichen Pfiffe und Schmähgesänge gegen ihn aufhören. Ich kann ja noch verstehen, dass er von den Schalke-Fans nach seiner Schwalbe ausgepfiffen wird. Aber in anderen Stadien und selbst im DFB-Trikot? Das ist - Entschuldigung – idiotisch", sagt der Rekord-Nationalspieler der Sportbild: "Werner hat einen Fehler gemacht und ihn zugegeben."

Aber Matthäus lobt den Umgang des 21-Jährigen mit den Anfeindungen: "Werner geht mit den Pfiffen gut um, er scheint daraus sogar eine zusätzliche Motivation zu ziehen."

Auch die sportliche Entwicklung von Werner gefällt Matthäus: "Er war schon in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit 21 Treffern der beste deutsche Torschütze, nun stellt er seine Qualitäten auch im DFB-Trikot unter Beweis. Seine Spielweise in der Spitze eröffnet Löw noch mehr Möglichkeiten, weswegen ich ihm eine große Karriere in der Nationalmannschaft prognostiziere."