Bayern Muenchen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga
Bayern Muenchen v SV Darmstadt 98 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Eigentlich hat Tom Starke seine Karriere bereits beendet. Doch eine Ausnahmesituation beim FC Bayern führt dazu, dass der Torhüter vorerst noch weiter macht.

Anzeige

Tom Starke wird beim FC Bayern bis auf Weiteres noch zwischen den Pfosten stehen, obwohl er seine Karriere bereits beendet hat.

"Unsere drei Torhüter der Profis mit Neuer, Ulreich und Früchtl sind ja alle angeschlagen. Der Verein hat darum gefragt, ob ich noch mal zur Verfügung stehen würde. Das war für mich selbstverständlich", erklärte der 36-Jährige im kicker.

Anzeige

"Der Klub hat mir so viel gegeben, da gebe ich gerne wieder was zurück. Viele werden sich wahrscheinlich wundern, dass ich am 1. Juli wieder auf dem Platz stehe", ergänzte Starke. Am 1. Juli starten die Bayern die Vorbereitung auf die neue Saison.

Manuel Neuer (Fußbruch), Sven Ulreich (Bänderverletzung im Ellenbogen) und Christian Früchtl (Syndesmosebandriss) müssen nach ihren Blessuren erst wieder fit werden. Ob Starke die Asien-Reise der Bayern mitmacht, "hängt davon ab, welche Fortschritte die drei anderen machen", sagte Starke. Vom 16. bis 28. Juli reisen die Münchner nach China und Singapur.

Starke hatte nach der vergangenen Saison seine Laufbahn beendet und wird künftig im neuen Nachwuchsleistungszentrum des deutschen Rekordmeisters arbeiten. Er war in den letzten Partien der vergangenen Spielzeit wegen der Verletzungen der Kollegen im Tor der Profis gestanden.