Claudio Pizarro hat in dieser Saison schon zwölf Mal getroffen
Claudio Pizarro hat in dieser Saison schon zwölf Mal getroffen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bremens Torjäger kehrt gleich doppelt angeschlagen von den Länderspielen mit Peru zurück. Für das Kellerduell mit dem FC Augsburg wird es wohl eng, erklärt der 37-Jährige.

Anzeige

Werder Bremen muss womöglich länger auf Torjäger Claudio Pizarro verzichten.

Der peruanische Nationalspieler hat in den Länderspielen in der vergangenen Woche einen Faserriss in der seitlichen Bauchmuskulatur erlitten, hinzu kommt eine Rippenprellung.

Anzeige

"Es wird eng für das Augsburg-Spiel", sagte der 37-Jährige am Sonntag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Sturmroutinier hat in dieser Saison schon zwölf Treffer erzielt.

"Selbst beim Husten habe ich schon Schmerzen. Ich muss einfach abwarten, wie sich alles entwickelt", sagte Pizarro.

Am kommenden Samstag treffen die Hanseaten im richtungweisenden Kellerduell auf den FC Augsburg.