Lesedauer: 2 Minuten

Vor dem wichtigen Abstiegsduell mit dem VfB Stuttgart setzt Werders Kapitän Clemens Fritz ein Zeichen und verschiebt sein für Sommer geplantes Karriereende.

Anzeige

Kapitän Clemens Fritz von Werder Bremen hat unmittelbar vor dem richtungsweisenden Abstiegsduell mit dem VfB Stuttgart am Montag (20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) ein Zeichen gesetzt.

Der 35-Jährige hat den Zeitpunkt seines Karriereendes um ein Jahr verschoben. Das gab der Klub auf seiner Webseite bekannt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Demnach werde Fritz am Freitag seinen ursprünglich am Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängern - unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

"Ich bin so weit, dass ich sage: Ich kann nach so einer Saison den Verein nicht verlassen", sagte Fritz. "Grundsätzlich bin ich felsenfest davon überzeugt, dass wir in der ersten Liga bleiben. Wenn wir aber mit diesem Team nicht drin bleiben, werde ich die Konsequenzen mittragen."

Fritz trägt seit 2006 das Trikot von Werder und absolvierte bislang 267 Bundesligaspiele für die Bremer.