Eintracht Frankfurt v Hannover 96 - Bundesliga
Eintracht Frankfurt v Hannover 96 - Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Frankfurts Trainer Niko Kovac ist trotz der Mammutaufgabe beim FC Bayern zuversichtlich. Bei seiner Mannschaft hat der Kroate die richtige Einstellung ausgemacht.

Anzeige

Trotz der eindeutigen Rollenverteilung glaubt Trainer Niko Kovac, mit Eintracht Frankfurt am 28. Spieltag der Bundesliga auch beim Spitzenreiter FC Bayern München (Sa., 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bestehen zu können.

"Wir fahren dorthin und wollen überraschen", sagte der Coach des Tabellen-17. dem kicker: "Wir sind Sportler genug, um ein gutes Spiel hinlegen zu wollen."

Anzeige

Die Hessen hatten vor der Länderspielpause zwar Schlusslicht Hannover 96 besiegt, waren allerdings dennoch das erste Mal in dieser Saison auf einen direkten Abstiegsplatz gerutscht.

Im "Kampf um den Klassenerhalt", meint Kovac, sei es wichtig, "die Ärmel hochzukrempeln und mehr Meter zu machen als der Gegner." Und was das betrifft, ist der 44-Jährige von seinen Schützlingen durchaus angetan.

"Das Engagement ist auf einem wirklich hohen Niveau, im Spiel und im Training", sagte der ehemalige kroatische Nationalspieler und -Trainer der Bild. Er sei zuversichtlich, "dass wir den langen Atem haben und den Klassenerhalt schaffen werden."