FBL-U21-FRA-EST-FRIENDLY
FBL-U21-FRA-EST-FRIENDLY © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Sebastien Haller hat das Interesse von Borussia Mönchengladbach geweckt. Aber auch zwei Liga-Konkurrenten sind angeblich scharf auf den Shooting-Star der Eredivisie.

Anzeige

In der Vergangenheit machte Borussia Mönchengladbach nicht unbedingt gute Erfahrungen mit Stürmern aus der niederländischen Liga.

Rund zwölf Millionen Euro zahlte die Borussia im Sommer 2012 an Twente Enschede für Luuk  de Jong. Dieser fasste am Niederrhein aber zu keiner Zeit Fuß (36 Bundesliga-Spiele, sechs Tore), wurde zunächst an Newcastle United verliehen und letztlich im Sommer 2014 an die PSV Eindhoven verkauft.

Anzeige

Und doch wollen die Fohlen offenbar einen neuen Anlauf starten.

Laut der niederländischen Fußballzeitschrift Voetbal international steht mit Sebastien Haller ein fränzösisches Nachwuchstalent hoch im Kurs.

Der 1,90 Meter große Stürmer schnürt derzeit seine Fußballschuhe für den FC Utrecht und machte mit 21 Toren in 31 Ligaspielen auf sich aufmerksam.

Das Blatt berichtet weiter, dass neben der Borussia aus der Bundesliga auch Bayer Leverkusen und Schalke 04 ihr Interesse hinterlegt haben, der 21-Jährige aber einen Wechsel zu Ajax Amsterdam bevorzuge.