Wunderkinder im Fußball - CHRISTIAN PULISIC (Borussia Dortmund)
Wunderkinder im Fußball - CHRISTIAN PULISIC (Borussia Dortmund) © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Jürgen Klinsmann holt vor einem wegweisenden Duell in der WM-Qualifikation einen 17-Jährigen ins US-Team. Ein anderer Bundesliga-Spieler muss dagegen verletzt abreisen.

Anzeige

Jürgen Klinsmann hat sich vor dem wegweisenden Qualifikationsspiel für die WM 2018 gegen Guatemala Verstärkung aus der Bundesliga ins Team geholt.

Der Nationaltrainer der USA nominierte Christian Pulisic von Borussia Dortmund nach. Der Youngster ist gerade einmal 17 Jahre alte und kommt beim BVB in erster Linie in der U19 zum Einsatz.

Anzeige

Dagegen hat Fabian Johnson von Borussia Mönchengladbach nach Angaben von US Soccer wegen einer Adduktorenverletzung bereits die Heimreise angetreten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Bundesliga Pulisic erst fünfmal im Kader und brachte es dabei auf gerade einmal 112 Minuten Spielzeit.

Der offensive Mittelfeldspieler sollte bereits am Freitag bei der bitteren 0:2-Niederlage in Guatemala-Stadt im US-Kader stehen, konnte wegen einer leichten Verletzung aber die Reise nicht antreten

Neben dem Dortmunder Teenager nominierte Klinsmann auch Graham Zusi von Sporting Kansas City nach. Der ehemalige Bundestrainer steht in den Vereinigten Staaten extrem unter Druck. Nach der peinlichen Niederlage im ersten Aufeinandertreffen mit Guatemala muss beim Widersehen am Dienstag dringend ein Sieg her.

In der Qualifikationsgruppe rutschten die USA auf den dritten Rang ab, nur die ersten beiden Teams qualifizieren sich für die nächste Runde.  Letztmals nicht für eine WM-Runde qualifiziert waren die Amerikaner 1986.