Uerdingen trennt sich von Trainer Stefan Krämer
Uerdingen trennt sich von Trainer Stefan Krämer © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Trainer Stefan Krämer muss bei KFC Uerdingen gehen - nicht zum ersten Mal. Ein bisheriger Assistent übernimmt vorerst.

Anzeige

Der abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat sich erneut von Trainer Stefan Krämer (54) getrennt.

Die Entscheidung sei nach gemeinsamen Gesprächen zwischen Gesellschafter Roman Geworkyan und Krämer getroffen worden. Co-Trainer Stefan Reisinger wird das Team nach KFC-Angaben "in den kommenden Partien" betreuen, das nächste Spiel bestreiten die Krefelder am Samstag (14.00 Uhr) beim Aufsteiger SC Verl.

Anzeige

"Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, vor allem im Wissen, was Stefan Krämer in den vergangenen Monaten geleistet hat. Dass dieses Team weiterhin eine verschworene Gemeinschaft ist, ist sein Verdienst", sagte Investor Geworkyan, der beim KFC im Februar die Anteile von Michail Ponomarew übernommen hatte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Titel-Ansage von Salihamidzic
  • Fussball / DFB-Team
    2
    Fussball / DFB-Team
    Darf Sosa nicht für den DFB spielen?
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Ein Abschied mit Happy End?
  • Int Fussball / La Liga
    4
    Int Fussball / La Liga
    VAR-Wahnsinn! Aber Kroos rettet Real
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Surer: Das ist Vettels Problem

Krämer trainierte die Uerdinger in insgesamt 81 Spielen und führte den früheren Bundesligisten 2018 zurück in die 3. Liga. Im Januar 2019 musste er zum ersten Mal seinen Hut nehmen. Nach einer fünfeinhalbmonatigen Tätigkeit beim 1. FC Magdeburg kehrt Krämer im März 2020 zu Uerdingen zurück.

Am vergangenen Freitag hatte Krefeld durch das 1:2 beim direkten Konkurrenten Hallescher FC einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen. Der KFC steht als Tabellen-17. derzeit auf einem direkten Abstiegsplatz.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst