Lesedauer: 2 Minuten

Holger Seitz saß trotz Gelbsperre im Auswärtsspiel des FC Bayern II bei Dynamo Dresden auf der Bank. Der DFB bestraft den 46-Jährigen jetzt dafür.

Anzeige

Der FC Bayern II muss zwei Spiele ohne seinen Trainer Holger Seitz auskommen.

Der 46-Jährige hatte sich zuletzt nicht an seine Gelbsperre gehalten und stand beim Auswärtsspiel in Dresden widerrechtlich an der Seitenlinie. Die Folge: Zur Strafe muss Seitz jetzt zwei Spiele aussetzen. 

Anzeige

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in 3.Liga Pur im TV auf SPORT1

Damit fehlt der Cheftrainer am Montagabend im Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim und am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden. (Spielplan und Ergebnisse der 3. Liga)

Sperre und Geldstrafe für Holger Seitz

Seitz wäre nach der vierten Gelben Karte im Ligaspiel gegen Viktoria Köln in der darauffolgenden Partie bei Dynamo Dresden Ende Februar gesperrt gewesen. (Tabelle der 3. Liga)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Da der Bayern-Coach sich an diese Sperre aber nicht gehalten hat, belegte ihn das DFB-Sportgericht am Montag mit einem weiteren Spiel Innenraumverbot und einer Strafe in Höhe von 2.000 Euro. Seitz hat dem Urteil zugestimmt, es ist rechtskräftig.